Login/Kundenbereich
Lösungen
Märkte
Referenzen
Services
Unternehmen
Wenn der Müll intelligent wird – die Zukunft heißt Smart Waste

Wenn der Müll intelligent wird – die Zukunft heißt Smart Waste

21. April 2020

Wenn der Müll intelligent wird – die Zukunft heißt Smart Waste

Smart Waste Management ist einer der Kernaufgaben innerhalb von Smart City – den Stadtentwicklungsstrategien, die mit Hilfe vernetzter Technologien das Zusammenleben in Zukunft nachhaltig und effizient gestalten werden.

Für manche mag die Wortpaarung „Intelligent“ und „Abfall“ zwar ein Widerspruch in sich sein – doch Abfall ist nicht immer Müll, sondern kann auch ein Wertstoff sein. Insofern gilt es, das Stoffstrommanagement entlang der kompletten Entsorgungskette intelligent zu planen – um eben Ressourcen nicht nur zu schonen, sondern sie auch entsprechend wiederzuverwerten. Wie? Einen kleinen Einblick finden Sie nachfolgend.

 

Container mit Köpfchen – Füllstandmessung 

Smart Waste Showcase FüllstandmesserUm Ressourcen geht es nicht erst beim Recycling, sondern bereits bei den innovativen Ansätzen Abfall zu sammeln und diesen schließlich optimal zu entsorgen. So werden aktuell beispielsweise noch Müllcontainer und -tonnen zu fest vereinbarten Terminen angefahren und geleert. Unabhängig davon, ob sie voll oder (fast) leer sind. Smart? Eher nicht.

Intelligent und effizient hingegen ist die füllstandabhängige Leerung der Abfallcontainer mit Hilfe von Sensoren und
intelligenter Software in der Cloud. Fahrtrouten können optimiert und somit Fahrten zu weniger frequentierten Containern vermieden werden. Das entlastet Mensch und Maschine, spart Treibstoff, reduziert CO2-Emissionen und hilft, überquellende Mülltonnen zu verhindern. Mit einem Klick via App vor Ort am Container können die Entsorgungsvorgänge ganz unkompliziert initiiert werden.

Sprechen Sie Sensor? 

Die Voraussetzung für ein intelligentes Abfall- und Entsorgungskonzept ist es, die Müllcontainer mit einem intelligenten Sensor auszustatten, der die Füllstände via Ultraschall misst. Unabhängig von Art und Größe des Containers, lässt sich der Sensor einfach an die Innenseite des Deckels anbringen. Die Sensoren sind dann in der Lage jede Art von Abfall, wie Papier, Kunststoffe, Glas, Kleidung, Bioabfall, Flüssigkeiten oder Elektromüll in den Containern zu überwachen. Sobald der Sensor aktiviert ist, beginnt er den Füllstand rund um die Uhr zu überwachen und überträgt die Messergebnisse an eine Smart-Waste-Management Software über 5 Jahre ohne Batteriewechsel. Die Software weiß nun, welche Container an welchem Standort voll sind und übermittelt dem Entsorgungsmitarbeiter die Daten. Dieser kann nun die effizienteste Route für die anstehenden Leerungen berechnen lassen. Eine Routing-App führt ihn dann auf direktem Wege zu den Abholstellen mit vollen Containern.

 

Smart Waste Management in der Praxis

Vinci Energies Smart City Portfolio

Sie möchten sehen, wie Smart Waste funktioniert?

Im Smart City Showroom der VINCI Energies Digitalschmiede, dem digitalen Labor in Frankfurt, können Sie einen Blick auf die Zukunft werfen und neben anderen Showcases sehen, wie mit Sensordaten und Softwarelösungen Smart Waste Management aussehen kann.  Aber  holen  Sie sich einfach schon im Video einen Vorgeschmack über den Smart City Bereich in der VED Digitalschmiede.

Übrigens: Das Modul hätten wir gerne vom 4.- 8. Mai 2020 auf der IFAT an unserem Axians eWaste Messestand in Halle A6 Stand 141 gezeigt.
Wir freuen uns jedoch auf Ihren Besuch am neuen Messetermin vom 07. – 11. September 2020.
Gerne bieten wir Ihnen hierfür über diesen Link eine Freikarte für die IFAT 2020 an.

 

 

Wo morgen schon heute ist – Smart Waste Praxisbeispiele

Sie sind neugierig geworden? Dann werfen Sie doch auch einen Blick auf einige unserer nennenswerten Projekte:

 

Möchten Sie gerne mehr zum Thema und einer smarten Umsetzung Ihres Abfall- und Umweltmanagements im Unternehmen erfahren?

Sie haben sich schon auf die IFAT gefreut und haben Fragen zu Ihrem Abfall- und Umweltmanagement, die nicht bis September warten können?
Sie möchten die Homeoffice Zeit noch effektiver nutzen und mit uns Ihre Themen diskutieren?

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie!

Was wir Ihnen gerne am ursprünglichen Termin auf der IFAT 2020 live und in Farbe gezeigt hätten, möchten wir Ihnen nun gerne persönlich online vorstellen.

Ein Auszug der Themen:

Folgen Sie am besten gleich dem Link zur Veranstaltungsseite und blocken dort Ihren persönlichen Termin! Wählen Sie ein- oder mehrere unserer vorbereiteten Themen Highlights aus, oder nennen Sie uns einfach Ihre eigenen Themenschwerpunkte. Unsere Experten werden Sie zu diesem Termin persönlich online begrüßen.

Direkt zum Anmeldeformular IFAT@Home – Digitale Messetermine

Zur Veranstaltungsseite IFAT@Home – Digitale Messetermine

 

IFAT@Home mit Axians eWaste